Gallery helicopters - Online-Shop der Fa. CAD+Modelltechnik Jung

CAD+Modelltechnik Jung
Go to content
Gallery > Galleries helicopters/engines
Gallery helicopter
Below are photos of RC-helicopters that were created using the CAD+Modelltechnik Jung kits. In addition, the RC-helicopters from our partner companies, some of which equip their kits and finished models with our components (mechanics, rotor heads, rotor blades, etc.).
If you as a customer of "CAD+Modelltechnik Jung" would also like to present photos of your finished models here, then send us an email: cad-modelltechnik-jung@web.de
Was beflügelt den weltweit größten und wohl außergewöhnlichsten Modellhubschrauber, die Aérospatiale SA-315 Alouette II "Lama" in der Lackierung der Air Zermatt?
Na klar ... die ebenso perfekte Konstruktion des Rotorkopfes von "CAD+Modelltechnik Jung". Der Rotorkopf in Scale-Ausführung ist für jeden Technikfan ein absoluter Leckerbissen. Nebenstehend einige Fotos des einzigartigen Nachbaus der "Lama" und einige Bilder zur 3D-CAD-Konstruktion des Rotorkopfes, aus unserem Hause.
Wir können nur sagen Glückwunsch für dieses weltweit absolut einmalige Großmodell der "Lama". Vertrieb des Rotorkopfes erfolgt auf Anfrage über die Fa. Premium-Helicopter.

Technische Daten der Aérospatiale SA-315 Alouette II "Lama":
Maßstab: 1 : 2,5
Rotordurchmesser: 4,5 m
Abfluggewicht: 84 kg
Antrieb: Jakadofsky PRO-X

Konstruktionsmerkmale Rotorkopf:
Teilkreisdurchmesser: 825 mm
Durchmesser Rotorwelle: 30 mm (bzw. 20 mm mit Reduzierhülse)
Durchmesser Blattlagerwelle: 20 mm
Blattgriff: 22 mm
Blattbohrung: 6 mm
Gewicht: ca. 8,5 kg

Nebenstehend ein Youtube-Video der beeindruckenden Alouette II "Lama" im Flug.

Neu bei der Fa. Alterbaum Premium-Helicopter ist das Großmodell der EC145 mit einem Rotordurchmesser von beeindruckenden 3,37 m und einem Abfluggewicht von 60 kg. Das Modell ist, wie immer bei Alterbaum Premium-Helicopter, in absoluter Perfektion gefertigt und mit den Mechanik-Komponenten aus der Feder von "CAD+Modelltechnik Jung", wie z. B. die SRM-X Mechanik und dem originalgetreuen 4-Blattrotorkopf ausgerüstet. Mittlerweile wird die EC145 auch in der Version T2 mit Fenestron angeboten.
Nebenstehend ein Youtube-Video der EC145 aufgenommen auf der Jetpower-Messe 2017.
                                                                                                                                                                                      
Technische Daten Eurocopter EC145:
  • Maßstab: 1 : 3,24
  • Rotordurchmesser: 3,37 m
  • Rumpflänge: 3,20 m
  • Gewicht: 60,0 kg
  • Turbine: Jakadofsky Pro-X, mit 10,0 kW Leistung
  • Mechanik: SRM-X
  • Rotorblätter: Alterbaum-Premium-Helicopter
  • Rotorblattlänge: 1,42 m
  • Profiltiefe: 100 mm
  • RC-Anlage: Futaba FX 40, Helicommand, Servos Futaba BLS 152
Neu im Programm der Fa. Alterbaum Premium-Helicopter ist das Großmodell der Bell 429 mit einem Rotordurchmesser von 2,5 m und einem Abfluggewicht von 24,5 kg. Das Modell ist, wie immer bei Alterbaum Premium-Helicopter, in absoluter Perfektion gefertigt und ist mit den Mechanik-Komponenten aus der Feder von "CAD+Modelltechnik Jung", wie z. B. die SRM-T "Python" Mechanik und der originalgetreuen Nachbildung des Heckrotors versehen. Der 4-Blatt-Heckrotor ist wie beim Original als 2 x 2-Blatt-Heckrotor ausgeführt. Beide Ebenen sind in einem Winkel von 55 Grad zueinander angeordnet und laufen auf nebeneinander versetzt angeordneten Ebenen. Die beiden 2-Blatt-Heckrotoen sind dabei auf der Heckrotorwelle pendelnd aufgehängt. Die Blatthalter sind mit jeweils 2 Radiallagern und einem Axiallager versehen. Beim Original dient dieser beträchtliche Konstruktionsaufwand für einen besonders leisen Lauf des Heckrotors im Betrieb des Hubschraubers. Im Modellnachbau geht es dabei eher um die möglichst getreue Nachbildung des Originals. Es sind diese Details welche das Herz eines richtigen Modellbauer und Technikfreaks höher schlagen lassen. Nämlich die möglichst exakte Nachbildung des gesamten Hubschraubermodells und insbesondere auch die perfekte Nachbildung des Heckrotors.
Der sehr gut funktionierende 4-Blatt-Rotorkopf stammt wie immer aus der Feder von Bruno Ziegler.

Nebenstehend ein Link zu einem Youtube-Video der Bell 429.
Mehr zu diesem außergewöhnlichen Großmodell finden Sie unter: https://www.premium-helicopter.de
                                                                                                                                                                         
Technische Daten der Bell 429:
  • Maßstab: 1 : 4,35
  • Rotordurchmesser: 2,5 m
  • Rumpflänge: 2,8 m
  • Gewicht: 24,5 kg
  • Turbine: Jakadofsky Pro-6000, mit 6 kW Leistung
  • Mechanik: SRM-T (kann alternativ auch mit der Elektromechanik SRM-A ausgerüstet werden)
  • Rotorblätter: Alterbaum-Premium-Helicopter
Nebenstehend einige Fotos von der Alouette II "Lama" gebaut von Francesco Cianferoni (Italien) bestückt mit unseren VIPER-X76 Rotorblättern mit einer Länge von 1.050 mm. Der Rotordurchmesser dürfte demnach um die 2,4 m sein. Antrieb mittels Turbine Pahl GPH70.
Nebenstehend einige Fotos von der weltweit einmaligen Eurocopter X3, im Vertrieb von Alterbaum Premium-Helicopter. Das Modell ist im Maßstab 1 : 4,5 ausgeführt. Der Rotordurchmesser beträgt 2,5 m bei einem Abfluggewicht von 35 kg. Das Modell ist, wie immer bei Alterbaum Premium-Helicopter, in absoluter Perfektion gefertigt und mit den Mechanik-Komponenten aus der Feder von "CAD+Modelltechnik Jung", wie z. B. die SRM-T "Python" Mechanik und den beiden originalgetreuen seitlichen Turboprop-Propellern ausgeführt. Die beiden Turboprop-Propeller sind wie beim Original der Eurocopter X3 sowohl für den Drehmomentausgleich des Hauptrotors als auch für die schnelle Vorwärtsgeschwindigkeit notwendig.
Nebenstehend ein Youtube-Video der Eurocopter X3 auf der Jetpower-Messe 2017.
                                                                                                                                                                                     
Technische Daten Eurocopter X3:
Maßstab: 1 : 4,5
Rotordurchmesser: 2,50 m
Rumpflänge: 2,50 m
Gewicht: 35,0 kg
Turbine: Jakadofsky Pro 6000, mit einer Leistung von 6,0 kW
Rotorblätter: Alterbaum-Premium Helicopter
Turbopropantriebe: 2 x Plettenberg HP_430_V63, 3.6 kW
Drehzahlregler: Hacker Mezom
Lipo-Akkus: 14 s, 42 Volt
RC-Anlage: Futaba FX 40, Helicommand, Servos Futaba BLS 152, zwei Kreisel für die Turboprops
Anbei ein Youtube-Video der Bell 212 in der erstklassingen Lackierung der "LA County Fire" und die Aerospatiale SA342 "Gazelle" von Laurent Brassac (Frankreich). Auf beiden Modellen sind die VIPER-X76 Rotorblätter von "CAD+Modelltechnik Jung" montiert.
Anbei einige Fotos des Flettner-Trainers FRM-T "Dragon" von Herrn Steiner (Fa. Helitec, Österreich) fertiggestellt nach unserem Bausatz.

Anbei zwei gut gemachte Youtube-Videos von einem der ersten Testflüge des Flettner-Trainers FRM-T "Dragon"
und
mittlerweile auch mit einer vorbildähnlichen Rumpfzelle des K-Max 1200.

Seit einiger Zeit bereits im Programm von Alterbaum Premium-Helicopter ist das Großmodell der Apache AH-64 mit einem Rotordurchmesser von 2,5 m und einem Abfluggewicht von 24,5 kg. Das Modell ist, wie immer bei Alterbaum Premium-Helicopter, in absoluter Perfektion gefertigt und mit den Mechanik-Komponenten aus der Feder von "CAD+Modelltechnik Jung", wie z. B. die SRM-T "Python" Mechanik und der originalgetreuen Nachbildung des Heckrotors, mit den beiden um 55° pendelnd angeordneten Rotorebenen. Beim Original dient dieser beträchtliche Konstruktionsaufwand für einen besonders leisen Lauf des Heckrotors im Betrieb des Hubschraubers. Im Modellnachbau geht es dabei eher um die möglichst getreue Nachbildung des Originals. Es sind diese Details welche das Herz eines richtigen Modellbauer und Technikfreaks höher schlagen lassen. Nämlich die möglichst exakte Nachbildung des gesamten Hubschraubermodells und insbesondere auch die perfekte Nachbildung des Heckrotors. Der 4-Blatt-Rotorkopf stammt von Bruno Ziegler.

Die Fotos zeigen eine Speziallackierung der Apache AH-64 der Niederländischen Luftwaffe.
Nebenstehend ein Link zu einem wirklich sehr gut gemachten Youtube-Video der Apache AH-64.
                                                                                                                                                                                      
Technische Daten Hughes Apache AH-64:
  • Maßstab: 1 : 5,8
  • Rotordurchmesser: 2,5 m
  • Rumpflänge: 2,7 m
  • Gewicht: 24,5 kg
  • Turbine: Jakadofsky Pro-6000, mit 6 kW Leistung
  • Mechanik: SRM-T (kann alternativ auch mit der Elektromechanik SRM-A ausgerüstet werden)
  • Rotorblätter: Alterbaum-Premium-Helicopter
Neu im Flugbetrieb der bekannten Modellflugschule Bernd Pöting ist das Modell der Hughes-500. Das Modell mit 2,0 m Rotordurchmesser ist ebenfalls mit einem 5-Blatt-Rotorkopf und den passenden VIPER-X76 Rotorblättern von "CAD+Modelltechnik Jung" ausgestattet.
Neu im Programm von Alterbaum Premium-Helicopter ist das Großmodell der RAH-66 Comanche mit einem Rotordurchmesser von 2,5 m und einem Abfluggewicht von 22,5 kg. Das Modell ist, wie immer bei Alterbaum Premium-Helicopter, in absoluter Perfektion gefertigt und mit den Mechanik-Komponenten aus der Feder von "CAD+Modelltechnik Jung", wie z. B. die SRM-T "Python" Mechanik und der von uns stark modifizierten, originalgetreuen Nachbildung des Fenestrons ausgeführt. Der 5-Blatt-Rotorkopf stammt ebenfalls aus unserem Hause.
Nebenstehend ein Link zu einem Youtube-Videos der Apache RAH-66 Comanche auf der Jetpower-Messe 2014.
                                                                                                                                                                                      
RAH-66 Comanche
Technische Daten:
  • Maßstab: 1 : 5,5
  • Rotordurchmesser: 2,5 m
  • Rumpflänge: 2,8 m
  • Durchmesser Fenestron: 338 mm
  • Anzahl Fenestron-Blätter: 10 Stk.
  • Gewicht: 22,5 kg
  • Turbine: Jakadofsky Pro-6000, mit 6 kW Leistung
  • Mechanik: SRM-T (kann alternativ auch mit der Elektromechanik SRM-A ausgerüstet werden)
  • Rotorblätter: Alterbaum-Premium-Helicopter
Den Erstflug gut hinter sich gebracht hat die Sikorsky CH-37 "Mojave" von Thomas Rumpf. Das sehr außergewöhnliche und seltene Modell ist im kompletten Eigenbau über einen Zeitraum von 7 Jahren entstanden. Das Modell ist komplett in GFK ausgeführt. Hoch belastete Teile sind außerdem mit Carbon verstärkt. Das aufwendige Fahrwerk, bestehend aus den beiden seitlichen gefederten Fahrwerken und dem Heckfahrwerk ist ebenfalls in Eigenregie, komplett in Aluminium, durch Thomas erstellt worden. Das Modell ist im Maßstab 1 : 8,6 gehalten. Das ergibt eine Rumpflänge von 2,24 m bei einer Breite von 1,04 m. Das Gewicht des fertigen Modells liegt bei knapp 24 kg.
Angetrieben wird das Modell von der Benzinmechanik SRM-E mit ZG62SL. Da auch das Original mit Kolbenmotoren ausgerüstet war, kommt im Modell natürlich auch nur ein Antrieb mittels Kolbenmotor in Frage.
Der Hubschrauber ist mit einem
5-Blattrotorkopf (ebenfalls aus dem Hause "CAD+Modelltechnik Jung") mit einem Rotordurchmesser von 2,4 m ausgerüstet. Das Modell wird in einer Kleinserie durch Thomas Rumpf aufgelegt. Anfragen bitte an unsere Email cad-modelltechnik-jung@web.de richten.
Das Original der CH-37 wurde in den 1950er Jahren bei der Fa. Sikorsky in den USA entwickelt und diente der US-Amerikanischen Luftwaffe als Transporthubschrauber. Angetrieben wurde der Hubschrauber von zwei 9-Zylinder-Sternmotoren die in den seitlichen Ausleger-Gondeln untergebracht waren. Das Original hatte eine Rumpflänge von 19,6 m, bei einem Rotordurchmesser von ca. 22 m. Der vordere Rumpfbauch konnte mit zwei seiltichen Türen geöffnet werden um große Transportgüter unterzubringen. Bei den beiden vorderen Fahrwerken handelt es sich um Einziehfahrwerke welche nach hinten in die Gondeln eingezogen wurden.
Nebenstehend einige Fotos der fertig gestellten Mil Mi-2 von Marcel Künzler (Schweiz), in super-Scale Ausführung ausgerüstet mit unserer Turbinemechanik "Python" SRM-T.
Herr Künzler schreibt dazu: "letzten Mittwoch war es soweit: Ich flog erstmals richtig die Mil. Es war echt ein super Erlebnis. Alles lief perfekt. Dies passierte bei Bernd Pöting nach einer sehr lehrreichen Schulung. Ich werde die Mil zur Zeit noch mit dem Helicommand Rigid fliegen, möchte diesen aber so schnell als möglich wieder ausbauen. Das Fliegen bei Bernd ohne Helicommand war einfach interessanter."
Da kann man nur sagen Glückwunsch für das sehr gelungene Modell der Mil Mi-2. Anbei noch einige techn. Daten:
Das Modell hat einen Rotordurchmesser von 2,56 m, wiegt ca. 22 kg und ist wie das Original mit einem 3-Blatt-Hauptrotor ausgerüstet, ebenfalls au sunserem Hause.
Als Antrieb wird eine JetCat SPT5-H mit einem speziell für den Hubschraubertyp angefertigten Abgassystem verwendet.
Das nebenstehende Bild zeigt die Bell AH-1 Super-Cobra von Josef Alterbaum (Döttingen) bei einem der ersten Testflüge. Das komplett in Eigenregie erstellte Modell hat einen Rotordurchmesser von 2,8 m. Montiert ist unsere Python-Mechanik SRM-T Version 3 ausgerüstet mit einer PJW-Turbine Pro-5000. Montiert ist ebenfalls unser neuer 2-Blatt-Rotorkopf für einen Rotordurchmesser bis 3,2 m.
Bei Herrn Alterbaum entstehen zur Zeit mehrere Versionen der Super-Cobra mit unterschiedlichen Turbinenantrieben. Neben der oben beschriebenen Version wird eine Version mit der "Python" Pro-X Mechanik aufgebaut (mehr zu dieser Mechanik unter der Rubrik "Projekte"). Eine dritte Version verwendet die JetCat SPT5-H als Antrieb. Hierzu wurde eine spezielle "Python"-Mechanikvariante entwickelt, diese ist als Version "8" zu beziehen (siehe auch Hubschraubermechaniken / Python SRM-T).
Falls Sie Interesse an diesem einmaligen Modell haben, wenden Sie sich bitte an cad-modelltechnik-jung@web.de. Wir werden Ihre Email gerne an Herrn Alterbaum weiterleiten.
Nebenstehend einige Fotos der im Bau befindlichen AS350 Ecureuil von Markus Neururer, Schweiz. Das Modell ist mit unserer Benzinmotor-Mechanik Python SRM-E ausgerüstet. Als Antrieb dient ein ZG62 mit integriertem Startermotor. Als Besonderheit hat Herr Neururer den Heckrotorabtrieb mittels Zahnriemen tiefer gesetzt, um mit einer üblichen Starwelle arbeiten zu können.
Nebenstehend einige Fotos der Mil-Mi 8 und der Bell 412 von Matthias Strupf, Fa. Heliclassics.
Die Mil-Mi 8 ist mit unserer SRM-T Python-Turbinenmechanik ausgerüstet. Der 5-Blatt-Rotorkopf ist ebenfalls aus unserem Programm. Der Rotordurchmesser beträgt 2,5 m. Das Modell ist der russischen Mil Mi-8 in allen Details exakt nachempfunden. Das Modell ist im Vertrieb der Fa. Heliclassics (www.heliclassics.de).
Angetrieben wird das Modell von einer Pahl Taurus 2-Wellenturbine. Die Turbine mit einer Leistung von ca. 12 kW hat leichtes Spiel mit dem über 22 kg schweren Modell. Unsere Python-Mechanik ist dazu wie geschaffen, so ein großes und schweres Modell incl. dem leistungszehrenden 5-Blatt-Rotorkopf sicher und zuverlässig anzutreiben. Durch das Ölbadgetriebe des Kegelzahnradtiebes wird eine enorm hohe Standzeit der gesamten Mechanik gewährleistet. Durch einige zusätzliche Anbauteile wurde der Rotorkopf dem Original der Mi-8 nach empfunden. Diese Aufrüstteile werden zukünftig auch direkt durch Hr. Strupf angeboten.
Nebenstehend ein Youtube-Video der Mil-Mi 8 auf einem Flugtag in Stabio/Schweiz.
Die Bell 412, ebenfalls im Vertrieb der Fa. Heliclassics, ist mit der SRM-T Python-Turbinenmechanik und einem 4-Blatt-Rotorkopf aus unserem Angebot ausgerüstet. Der Rotordurchmesser beträgt auch hier 2,5 m.
Nebenstehend ein Youtube-Video der phantastischen Bel 412 im Flug.
Anbei ein Foto der Super Puma "Cougar" mit dem Erbauer André Meylan aus der Schweiz. Ausgerüstet ist das hier noch rohbaufertig dargestellte Modell mit der Python-Turbinenmechanik SRM-T. Angetrieben wird das Modell von einer JetCat 2-Wellenturbine SPT5-H mit 7.5 kW Leistung. Der Rotordurchmesser beträgt 2,5 m. Montiert wird zukünftig noch ein 5-Blatt-Rotorkopf ebenfalls aus dem Hause "CAD+Modelltechnik Jung".
Zur Zeit wird in der Fachzeitschrift "ROTOR" ein mehrteiliger Bericht von Hr. Meylan über dieses Modell veröffentlicht. Das Modell ist bereits geflogen und wird z. Z. fertiggestellt.
Nebenstehend einige Flugaufnahmen der Kamov Ka-52, aufgenommen auf der Jetpower-Messe 2008 in Bad Neuahr. Bei dem dargestellten Modell handelt es sich um das Modell von Christian Jung, dem Anbieter des Rumpfbausatzes der Kamov Ka-52. Montiert ist die Koaxialrotor-Mechanik CRM-T aus unserem Hause. Das Modell ist ausgerüstet mit einer Turbine SPT5-H der Fa. JetCat und M-Blade-Rotorblätter mit einem Durchmesser von 2,35 m. Das Gewicht des Modells beträgt ca. 22 kg. Die Lackierung im Haifisch-Look ist dem Original einer Kamov Ka-50 nachempfunden.
(alle Bilder zur Verfügung gestellt mit freundlicher Empfehlung von Raimund Zimmermann).


Anbei einige Bilder des Koaxialrotor-Trainers CRM-T "Alligator" von Peter Wales (Florida). Das obere Foto zeigt den fertig gestellten Trainer auf dem Flugfeld. Das mittlere Bild zeigt das Modell auf einem Flugtag in Port Charlotte/USA. Das dritte Foto zeigt den Rumpf der Kamov Ka-52. Die Koaxialrotor-Mechanik soll zukünftig mit der Rumpfzelle der Ka-52 betrieben werden.
Das Foto zeigt den Koaxialrotor-Hubschrauber CRM-T "Alligator" von Jon Tanner (GB). Das Modell ist mit einer JetCat SPT5-H Turbine ausgerüstet. Der Rotordurchmesser beträgt mit den OF-Rotorblättern 2,0 m.
Hr. Tanner ist Autor der englisch sprachigen Zeitschrift "Model Helicopter World", im Verlag Traplet Publications Limited. Hier wird auch demnächst ein Bericht über den Bau und Betrieb des einzigartigen Modellhubschraubers erscheinen. Wir werden darüber berichten.
Nebenstehend einige Bilder des Koaxialrotor-Hubschraubers CRM-T "Alligator" in der Trainerausführung von Michael Jones (USA, Malibu). Das besondere an diesem Modell ist, dass alle Aluminiumteile des Bausatzes spiegelhochglanz poliert sind. Der Erbauer Mr. Jones hat hierfür einiges an Zeit und Geld investiert, um das Modell aus unserem Hause weiter zu veredeln. Das Ergebns lässt sich wirklich sehen. In Verbindung mit den schwarzen Carbonteilen entsteht ein einmaliges Ergebnis.
Ausgerüstet ist das Modell mit einer JetCat SPT5-H und S-75 Rotorblätter der Fa. M-Blade mit einem Durchmesser von 2,4 m. Das Modell wiegt unbetankt ca. 16 kg.
Nebenstehend 2 Fotos des Koaxialrotor-Trainers CRM-T "Alligator" von Christoph Ulonska. Auch dieses Modell ist mit einer JetCat SPT5-H ausgerüstet. Der Rotordurchmesser beträgt 2.4 m, montiert sind Rotorblätter der Fa. M-Blade. Eins der Fotos zeigt den Hubschrauber beim Start. Das Bild wurde auf dem Turbinenheli-Treffen bei Bernd Pöting aufgenommen. Das andere Fotos zeigt den Hubschrauber bei der Montage, kurz vor der Fertigstellung des Modells.
Reprint only with the permission of the author. All statements without guarantee.

Note on all links on these pages:
With judgment of May 12th, 1998 - 312 O 85/98 - "Liability for links" the regional court Hamburg decided that the operator of a homepage has to take responsibility for the contents of the linked page. According to the court, this can only be prevented by expressly distancing yourself from this content.
We as CAD+Modelltechnik Jung expressly distance ourselves from all content on all linked sites and do not adopt their content as our own. This declaration applies to all available links on the pages of this web portal.
Back to content